Presseartikel

Projekttag der Thüringer UNESCO-Schulen

Seit 2013 steht die Himmelsscheibe von Nebra im UNESCO-Register „Memory of the World“. Die weltweit älteste konkrete Darstellung kosmischer Phänomene gehört somit zu den ausgewählten Objekten, die im „Gedächtnis der Menschheit“ bleiben soll.

Um dieses einzigartige Kulturgut den Schülern der 11 Thüringer UNESCO-Schulen näher zu bringen, trafen sich am 11.September 60 Schüler in Nebra und verbrachten einen interessanten Projekttag. Auch aus unserer Schule durften 6 Mädchen der beiden 4.Klassen daran teilnehmen. In einer Arbeitsgruppe mit 12 weiteren Schülern erkundeten die Kinder das Museum und erfuhren so, welche Geheimnisse die Himmelsscheibe birgt. Einfach zurücklehnen konnten sie sich im hauseigenen Planetarium und erfuhren so, wie die Archäologen die Himmelsscheibe deuten. Besonders spannend war, dass sich jeder seine eigene Himmelscheibe aus Schokolade gießen konnte und somit ein schönes Souvenir mit nach Hause nehmen konnte.

Nach dem Mittagessen führte alle der Weg zum Fundort der Himmelsscheibe auf den Mittelberg und zu dem dort befindlichen Aussichtsturm. Unterwegs machten die Schüler Rast an einer Wanderhütte und erhielten von einem Forstmitarbeiter viele Informationen über die Tiere und Pflanzen, die in diesem Wald leben.

Voller neuer Eindrücke, aber auch etwas müde, kehrten die Mädchen am späten Nachmittag die Heimreise an.

Am nächsten Tag berichteten sie ihren Mitschülern über ihre Erlebnisse, so dass einige Kinder sich den Besuch der „Arche Nebra“ als nächstes Ausflugsziel mit ihren Eltern wünschten.

Vielen Dank an die nette Taxifahrerin der Firma Hamann für die sichere Fahrt sowie dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport für die Finanzierung des Projekttages.

Ines Wolf

UNESCO- Verantwortliche Grundschule Uhlstädt