Änderung des Infektionsschutzgesetzes - Was ändert sich? - 23.Apr.2021


Liebe Eltern,

mit diesem Schreiben möchten wir Sie über das „Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite - Änderung des Infektionsschutzgesetzes“ informieren.

Was ändert sich?

  • Die 4. Klassen zählen in dem Gesetzesentwurf mit als Abschlussklassen und werden ab nächster Woche im Wechselunterricht beschult.
  • Beide 4. Klassen werden gleichzeitig in jeweils 2 kleinen Lerngruppen unterrichtet.
  • Der Stundenumfang beträgt täglich 4h.
  • Für die Kinder, die nicht in der Notbetreuung angemeldet sind, endet die Betreuungszeit 12:05 Uhr.
  • Wir bieten den Kindern, die mit dem 12er Bus fahren die Möglichkeit an, ihr bestelltes Mittagessen rechtzeitig vorher einnehmen zu können.
  • Unabhängig von dem Schwellenwert ist Anwesenheit im Ganztagsbereich (Notbetreuung und Präsenzunterricht) ab sofort nur für Personen erlaubt, die die 2x wöchentlich angebotenen Selbsttests in der Schule nutzen. Dies gilt für alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Personal.
  • Diese Regelung gilt sowohl für die Teilnahme an der Notbetreuung als auch für den Wechselunterricht.
  • Ab nächster Woche wird 2x wöchentlich, jeweils dienstags und donnerstags an unserer Einrichtung getestet.
  • Alternativ wird die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung bzw. eines Nachweises über eine Schnelltestung auf das Coronavirus SARS-CoV-2, welcher nicht älter als 48 Stunden ist, zum Beispiel an einem Bürgertestzentrum, Apotheke, … als Testung am Testtag der Einrichtung anerkannt.!!!!!!!!!!
  • Personen, die ein konkretes Testangebot ablehnen, werden ab diesem Zeitpunkt von der Präsenz ausgeschlossen und können erst wieder teilnehmen, nachdem Sie einen Test durchgeführt haben.
  • Wird keinerlei Testangebot angenommen, erlischt der Anspruch auf Notbetreuung in allen Jahrgangsstufen bzw. Präsenzunterricht in Klasse 4.
  • Die bereits abgegebenen Widerspruchserklärungen sind somit hinfällig. Einverständniserklärungen müssen aktualisiert werden. Abgabetermin: Montag, 26.04.2021
  • Die Regularien der Notbetreuung sind Ihnen bekannt und bleiben für die nächste Zeit aktuell.
  • Bitte beachten Sie, dass unser Ganztagsbereich nur von 7:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet ist.
  • Der Schulbus fährt nach Fahrplan.

Die Schulleitung


Maskenpflicht Schülerbeförderung

Sehr geehrte Damen und Herren,

es gibt seit gestern die Neuregelung zur Maskenpflicht im ÖPNV.
Die KomBus hat festgestellt, dass die Eltern und Schüler großteils nichts davon wissen und die Kinder demzufolge noch OP-Masken im Bus nutzen.
Das Beförderungsunternehmen befördert die Fahrgäste kurzzeitig erstmal auch mit anderen Masken und weist sie auf die neue Gesetzgebung hin. Das geht natürlich nur für kurze Zeit, da auch die KomBus an die Umsetzung der Gesetze gebunden ist. Diese Informationen können Sie auch der Homepage der KomBus entnehmen.

Entsprechend der letzten Anpassung des Infektionsschutzgesetzes vom 22. April 2021, § 28b Absatz 1 Punkt 9 müssen Personen ab 7 Jahren ab einer Inzidenz über 100 im entsprechenden Landkreis in Bussen und Bahnen eine FFP 2 oder vergleichbare Maske (keine OP-Maske!) tragen.
Im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ist dies momentan der Fall. Eine OP-Maske ist derzeit laut Gesetz nicht mehr ausreichend.
Liegt die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, kann sowohl eine FFP2-Maske als auch eine OP-Maske getragen werden.
Kinder, die das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sind nach dieser Vorschrift (siehe Anlage Seite 4 Absatz 9 Punkt 1), soweit das Tragen einer Atemschutzmaske oder einer medizinischen Gesichtsmaske vorgesehen ist, hiervon ausgenommen.

Bitte beachten Sie die geänderte Verordnung - siehe Anlage. 

Hier finden Sie Hinweise zu den Maskenarten.

https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

Anpassung des Infektionsschutzgesetzes vom 22. April 2021, § 28b Absatz 1 Punkt 9

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag

N. Otto
SB Schulverwaltung
------------------------------------------------------------------------------------------
Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt
Schulverwaltungsamt
Schloßstraße 24
07318 Saalfeld
Tel:  03671 823-378
Fax: 03671 823-863
Email: schuelerbefoerderung@kreis-slf.de