Abschlussfahrt nach Nordhausen - 04.Jun.2018


Abschlussfahrt nach Nordhausen

Wir fuhren am 14.Mai 2018 zu unserer Abschlussfahrt in die Jugendherberge" Rothleimmühle" nach Nordhausen. Nach dreieinhalb Stunden Fahrt kamen wir an. Frau Heumann, Frau Beyer-Rühl und Frau Hauspurg begleiteten uns. Dann bekamen wir die Chipkarten für die Zimmer. Wir bezogen unsere Betten und räumten die Sachen aus. Später gab es Abendessen. Am nächsten Tag gingen wir ins Theater, es waren die Schülertheatertage. Die Montessorischule spielte das Musical,, Ach du meine Tüte". Es war sehr schön! Danach gingen wir in die Jugenherberge und konnten noch spielen. Später begann unsere Stadtführung, sie war sehr interessant. Wir haben viel gesehen, z.B. den neuen Roland am alten Rathaus und den alten Roland am neuen Rathaus. Die Stadt Nordhausen hatte Geburtstag, als wir da waren, am 15. Mai. Nordhausen ist auch für seine vielen Treppen berühmt, jede Treppe hat einen bronzenen Treppenkäfer. Als die Stadtführung zu Ende war, gingen wir in die Rothleimmühle zurück. Dort aßen wir Abendbrot und machten eine kleine Party. Am Mittwoch hatten wir einen Zumba- Tanzkurs, es war richtig toll, aber manches war auch schwer. Danach fuhren wir ins Badehaus. Dort gab es eine Rutsche und viele Schwimmbecken. Im Wasser konnten wir sogar

schwere Kinder heben und das war ganz leicht. Elias hatte uns jeden eine Kugel Eis spendiert, denn er feierte an diesem Tag seinen Geburtstag. Am Donnerstag packten wir schon ein bisschen unsere Koffer. Frühmorgens spielten alle„ Turbo Müller". Die Teams hießen: Löffelheini und Forthnightgang. Später besuchten wir das Bürgerradio,, ENNO" und erarbeiteten in Teams einen Werbespot. Danach bummelten wir noch durch die Marktpassage. Am Freitag fuhren wir wieder nach Uhlstädt zurück.

Ich fand die Klassenfahrt toll!

Annelie Müller Klasse 4b

 


 

Das Abschlusserlebnis

Wir waren zur Abschlussfahrt in Nordhausen. Die Klasse 4b war vom 14.5.-18.5.2018 in der Jugendherberge" Rothleimmühle".An der Klassenfahrt haben teilgenommen: die Schüler der Klasse 4b, Frau Heumann, Frau Beyer-Rühl und Frau Hauspurg. Wir haben viel erlebt. Es war interessant, spannend, erlebnisreich, beeindruckend, lustig, toll und lehrreich. Wir hatten viel Zeit, alles zu erkunden, schließlich waren wir eine ganze Woche in Nordhausen. Am ersten Tag hat uns ein Mann aus der Jugendherberge alles gezeigt. Nach der Schlüsselübergabe zogen alle fröhlich in ihre Zimmer.

Am zweiten Tag besuchten wir das Musical" Ach du meine Tüte". Später haben wir noch eine Stadtführung gemacht. Weiter ging es mit dem dritten Tag, dem Mittwoch. Als erstes hat uns eine nette Frau zum Zumbatanzen angeregt. Somit fingen wir alle an, uns zu bewegen und zu tanzen. Am Nachmittag wanderten alle zum Badehaus. Dort blieben wir über zwei Stunden. Am vierten Tag haben wir zusammen„ Turbo Müller" gespielt. Es gab sechs Disziplinen und war sehr witzig. Dabei lernten wir Tätigkeiten kennen, die ein Müller früher machen musste. Nach einem Stadtbummel besuchten alle das Bürgerradio" ENNO". Wir erarbeiteten Werbespots. Am fünften und letzten Tag packten wir unsere Sachen, spielten noch ein wenig und dann kam schon die Abreise. Wir danken Frau Heumann, Frau Beyer-Rühl und Frau Hauspurg, dass sie für uns soviel organisiert haben!

Liane Fränkel-Anders Klasse 4b