Informationen für Eltern


Wichtige Termine für Schulanfänger und Eltern

2. Informationselternabend

Liebe Eltern, wir laden Sie zum  2. Informationselternabend für die Schulanfänger im Schuljahr 2019/2020 für den 07.05.2019, um 19:00 Uhr in die Staatliche Grundschule „Heinrich Heine“ Uhlstädt ein. Wir freuen uns über Ihr Kommen.


Kennenlerntag

Nun dauert es gar nicht mehr so lange, dass für Dich ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Du wirst ein Schulkind. Doch vorher möchten wir Dich zum Kennenlerntag in unsere Grundschule einladen. Wir erwarten Dich am 16.05.2019, 14:00 Uhr.

Du lernst an diesem Nachmittag Deine zukünftigen Mitschüler und die Lehrer kennen. Bitte bringe Schere, Leim und Buntstifte mit, damit wir uns gemeinsam beschäftigen können. Lass Dich überraschen! Bis gegen 15:30 Uhr können sich Deine Begleiter bei uns in der Schule umschauen. Es gibt auch Kaffee und Kuchen.


Projekttag

Liebe Schulanfänger, wir laden Euch und Eure Erzieherinnen herzlich zum Projekttag am 13.06.2019, um 07:45 Uhr in unsere Schule ein. Bringt bitte Schreibmaterial sowie Sportsachen mit, denn wir möchten mit Euch rechnen, singen, Sport treiben und dabei Schulluft schnuppern. Der Projekttag endet um 11:15 Uhr.  Na dann, bis bald!


Schuleinführung

Die Schuleinführung findet am 17.08.2019 im Saal „Zum Grünen Baum“ in Uhlstädt statt. Für die Klasse 1a beginnt die Feierstunde um 09:00 Uhr und für die Klasse 1b um 10:30 Uhr. Die Klassenbildung erfahren Sie zeitgemäß.

Die Zuckertüten nehmen wir am Freitag, dem 16.08.2019, von 17:00 – 18:00 Uhr entgegen, ebenfalls im Saal „Zum Grünen Baum“ in Uhlstädt.

 

Ulrike Weidner                                                                               Petra Gröschner

Schulleiterin                                                                                  Beratungslehrerin

 


Schuljahr 2018/2019  - Ferientermine,  schulfreie Tage,  Schließzeiten

Schuljahr 2018/2019  - Ferientermine,  schulfreie Tage,  Schließzeiten

  • Osterferien: 15.04. - 27.04.2019 Hort geöffnet
  • schulfreie Tage: 30.11.2018 Hort geöffnet, 31.05.2019 und 11.06.2019 Bedarf wird ermittelt (Eltern erhalten eine Mitteilung, ob der Hort geöffnet wird oder geschlossen bleibt)
  • Sommerferien: 08.07. – 26.07.2019 Hort geöffnet, 29.07. – 16.08.2019 Hort geschlossen


Erfolgreiches UNESCO-Projekt mit unerwartetem Spendenerlös

Uhlstädt. Hoch her ging es am Mittwoch auf dem Schulhof der Heinrich-Heine-Grundschule in Uhlstädt. Die Schüler waren für einen guten Zweck angetreten: Runden drehen für bolivianische Straßenkinder.

Quelle: http://saalfeld.otz.de/web/saalfeld/startseite/detail/-/specific/Uhlstaedter-Schueler-drehen-Runden-fuer-bolivianische-Strassenkinder-1797963013

Quelle: http://Quelle: http://www.saalfeld-samaipata.de/index.html

Den Spendenlauf hatte die Schule im Rahmen eines mehrtägigen Projektes organisiert. „Die Kinder haben sich im Vorfeld Sponsoren gesucht und mit ihnen die Summe vereinbart, die für jede gelaufene Runde gezahlt wird“, erklärt Schulleiterin Ulrike Weidner das Konzept.

Das damit gesammelte Geld komme schließlich der Arbeit des Vereins „Saalfeld-Samaipata“ zu Gute, der sich seit Jahren für Straßenkinder in Bolivien einsetzt, wie Weidner anfügt. Um den Uhlstädter Schülern ein Gefühl für die Lebensituation von bolivianischen Straßenkindern zu geben, wurde der Spendenlauf von einer Projektwoche begleitet. Dazu gehörten etwa Vorträge von Saalfelder Gymnasiasten, die sich selbst ein Bild von der Situation in dem südamerikanischen Land gemacht haben.

Darüber hinaus erhielten die Schüler Einblicke in die bolivianische Kultur, etwa mit Tänzen und Spielen. Aber auch das alltägliche Leben der Menschen stand auf dem Programm, zum Beispiel, welche Tiere und Pflanzen nahe des Äquators zu finden sind und wie der Alltag einer bolivianischen Familie aussieht. Damit versucht die Grundschule, den Bogen zu einem anderen Projekt zu spannen.

So ist die Heinrich-Heine-Schule die einzige Unesco-Grundschule in Thüringen. Dabei gehe es vor allem darum, den Schülern Wissen über andere Kulturen zu vermitteln, wie Weidner ergänzt: „Wir setzen uns für eine Kultur des Friedens ein. Aber wir wollen den Kindern auch Wissen über nachhaltige Entwicklung und Umweltschutz vermitteln.“ Darüber hinaus dankte die Schulleiterin allen freiwilligen Helfern, ohne die der Spendenlauf nicht zustande gekommen wäre.

Wie viel Geld die Schüler am Mittwoch zusammen bekommen haben, wird sich allerdings erst in den kommenden Tagen herausstellen.

Martin Hauswald / 26.04.18